ERASMUS-Gastdozenturen

Das ERASMUS+ Programm der Europäischen Union bietet allen Lehrenden der JGU Mainz finanzielle Unterstützung zur Durchführung von Kurzzeitdozenturen an ERASMUS-Partnerhochschulen.

ERASMUS-Gastdozenturen, auch ERASMUS-Staff Mobility for Teaching Assignment (STA) genannt, tragen zur Stärkung der europäischen Dimension und der ‚Internationalization at home‘ an der Gasthochschule bei, vor allem aber bieten sie den JGU-Lehrenden eine Möglichkeit, internationale Lehrerfahrungen zu sammeln, andere Lehrkulturen kennenzulernen und sich international zu vernetzen.

Lehraufenthalte an ERASMUS-Partnerhochschulen eröffnen zudem die Chance, sich über unterschiedliche Lehrinhalte und -methoden auszutauschen und die Entwicklung gemeinsamer Module oder Studienprogramme der Partnerhochschulen anzustoßen.

 

Was ist eine ERASMUS+ Gastdozentur?

kurzerklärt im folgenden Video:

Das Video wurde vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) erstellt.Zum Aktivieren des Videos klicken Sie bitte auf das Vorschaubild. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden

 

Wo finde ich detaillierte Programminformationen?

Wenn Sie Interesse an einer ERASMUS-Gastdozentur haben, können Sie hier detaillierte Informationen zur der Förderlinie finden und die benötigten Stipendienformulare herunterladen.

 

Wenige Schritte zum Online-Förderantrag

Wenn Sie unsere detaillierten Informationen zur ERASMUS-Gastdozenturen gelesen haben, sind nur noch wenige Schritte nötig:

  1. Prüfen Sie auf unserer interaktiven Weltkarte, ob zwischen Ihrem Fach und Ihrer Gasthochschule bereits eine entsprechende ERASMUS-Vereinbarung über den Austausch von Lehrenden (ERASMUS-STA) vorliegt. Sollte es noch kein Abkommen geben, genügt es zunächst, wenn Sie uns eine schriftliche Einladung weiterleiten. Wir werden uns um den Abschluss einer entsprechenden Vereinbarung kümmern und Sie informieren, sobald Sie den Online-Antrag stellen können.
  2. Nehmen Sie Kontakt mit Ihren Ansprechpersonen an der Gasthochschule auf, um Zeitpunkt, Umfang und Inhalte Ihrer Gastdozentur zu planen.
  3. Stellen Sie den Online-Antrag auf Förderung einer ERASMUS-Gastdozentur.

 

Noch nicht überzeugt? Lassen Sie sich von JGU-KollegInnen inspirieren, die erfolgreich mit ERASMUS+ den Sprung ins Ausland gewagt haben. Hier finden Sie die Kurzberichte von ehemaligen Programmteilnehmern.