Infodays

Um den ERASMUS- und Austauschstudierenden den Einstieg in das Leben in Deutschland und an der JGU einfacher zu machen, bietet die Abteilung Internationales vor Beginn des Studiums (jeweils Anfang Oktober und Anfang April) die so genannten InfoDays an.

Austauschstudenten können während der Infodays die ersten Hürden ihres Aufenthaltes nehmen:

  • die Einschreibung / Immatrikulation
  • die Anmeldung bei der Ausländerbehörde
  • den Abschluss des Mietvertrags mit dem Studierendenwerk Mainz
  • die Anmeldung bei einer deutschen Krankenkasse
  • den Einstufungstest für den Sprachkurs für Austauschstudierende
  • eine Einführung im Zentrum für Datenverarbeitung einschließlich Registrierung für ein E-Mail-account.

Außerdem lernen sie während einer Campustour die wichtigsten Einrichtungen der JGU kennen, wie z.B. die Mensa und die Universitätsbibliothek. Sie erfahren auch mehr über Verwaltungsvorgänge, z.B. die Rückmeldung.

Informationen über den Zeitpunkt, an dem die InfoDays stattfinden, erhalten Sie mit Ihren Zulassungsunterlagen. Die meisten organisatorischen Dinge werden Ihnen während der InfoDays erklärt. Deshalb sollten Sie diese Starthilfe unbedingt wahrnehmen.

Es ist wichtig, dass Sie noch vor den Infodays ein Bankkonto eröffnen. Das Studierendenwerk Mainz, aber auch viele andere Vermieter, wie auch die Krankenkassen bestehen darauf, dass Sie Miete und Versicherungsbeiträge überweisen bzw. abbuchen lassen. Dazu benötigen Sie ein Konto. Besonders wichtig: Ohne eine deutsche Kontoverbindung können Sie kein Zimmer vom Studierendenwerk Mainz erhalten!

Bitte überweisen Sie bei der Kontoeröffnung auch sofort die Sozialbeiträge. Der genaue Betrag und das Konto stehen auf Ihrem Zulassungsbescheid. Sie können sich nicht immatrikulieren, ohne diese Sozialbeiträge gezahlt zu haben!
Mit diesen Beiträgen wird unter anderem das Studierendenticket finanziert, womit Sie die öffentlichen Verkehrsmittel im Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) kostenlos benutzen können.