Ausländerrecht

Das Aufenthaltsgesetz (AufenthaltsG) legt die Einreise von Ausländern in das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland und deren Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland fest.

Die Ausländerbehörden der Städte und Kreise legen die Art der Aufenthaltserlaubnis fest. Je nach Staatsangehörigkeit und hauptsächlichem Zweck des Aufenthaltes wird eine bestimmte Form der Aufenthaltserlaubnis erteilt.

Unmittelbar nach der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland müssen Sie sich bei der Ausländerbehörde, die für Ihren Wohnort zuständig ist, anmelden. In der Bundesrepublik Deutschland müssen alle Personen – also Ausländer und Deutsche – gemeldet sein! Dies gilt auch für EU-Bürger. Staatsangehörige aus der Europäischen Union melden sich bei der Meldebehörde an. Sie erhalten dann eine Bescheinigung über ihr Freizügigkeitsrecht.

Kontakt
Abteilung Internationales Incoming
Marta Marciniak-Gorski
Johannes Gutenberg-Universität
55099 Mainz
Fax +49 6131 39-25548